khuyến mãi tiền cược miễn phí _dang ky nhan tien cuoc mien phi 2019_cá cược bóng đá miễn phí

jeans shop
2019-01-10 22:44:16 (UTC)

mangel an demut

wegen meines mangels an demut und weil ich mir nicht per videochat beim masturbieren zusehen lassen will, hat p. unsere kurze episode der d/s-annäherung noch vor weihnachten wieder beendet. das war völlig absehbar, aber ein ungünstiger zeitpunkt.
der lehrer hätte sich ja auf weitere treffen eingelassen, aber es war mir trotz einer gewissen not nicht möglich, mich zu überwinden. ich formulierte eine höfliche absage, ich bin eben doch nicht von grund auf schlecht, nicht wahr? zehn tage später kam eine weitere email von ihm, in der er sich offen fragte, wie er mich doch noch überzeugen könne. ich habe ernsthaft über mehrere tage überlegt, wie ich ehrlich antworten kann, ohne dabei verletzend zu werden und kam zu keiner lösung. also ließ ich es bleiben. auch das war noch vor weihnachten.
die lage mit b. ist weiterhin ungeklärt. diese ungewissheit tut mir nicht gut, allein schon deshalb weil ich nicht weiß, ob ich über das nächste kindfreie wochenende werde frei verfügen können oder nicht. und deshalb, weil unser disput nicht durch eine klärung beendet wurde, sondern durch schweigen. und weil im zweifel er derjenige ist, der seinen unmut an mir auslassen wird und nicht umgekehrt. und weil ich nicht weiß, ob ich ihn überhaupt noch kenne und ihn in meiner nähe ertrage. weil ich wie immer, wenn wir uns eine weile nicht sehen, befürchte den schmerz nicht zu ertragen, und weil ich wie immer gleichzeitig befürchte, keinen schmerz mehr zugefügt zu bekommen.


der glöckner wendet sich zum wiederholten mal an mich, bereut es, nicht von anfang an an mir drangeblieben zu sein, äußert klar seine wünsche an mich. "Einfach zu tun was ich will grundlos zu bestrafen deinen Körper zu beherrschen" schreibt er in seiner unverwechselbaren grammatik. "Eine leblosen Körper zu ficken. Richtige Gewalt an zu tun und mich daran aufgeilen Trotz Safe Wort einfach weitermachen. Ich will dich ficken. Dir weh tun dich zwingen zu tun was du nicht willst. Ich fordere dich zurück!"
auf meiner berühmten meta-ebene stelle ich mit einer gewissen besorgnis meinen zunehmenden hang zum risiko fest.


habe hier und da ein paar lockere kontakte in der bdsm-community, letzten endes aber bin ich genervt, gelangweilt, abgeturnt, angeekelt.. sucht euch was aus oder nehmt alles zum preis von einem. plötzlich sah ich dein gesicht vor mir wie du mich prüfend ansiehst und trocken feststellst, aha, die welt geht gerade unter, und wie allein dein tonfall ein stück vernünftiger relation der dinge wiederherstellt. ein flüchtiger moment, der meine wertlosigkeit nicht beeinflusst. ich bin nichts weiter als eine dumme und erbärmliche schlampe.